Weiss.Blau.News

news 2005/06

news 22. Juni 2006

Rechner an, Newsletter hochgeladen... Als erste Reaktion auf das verlorene Relegationsspiel sollte ein trotziger Bericht über den gesamten Verlauf der Aufstiegsrunde in den PC gehackt werden. Verständlich - denn die Enttäuschung ist gross. Doch langsam kehrt Besinnung ein und wir bleiben bei den Fakten...

Übrigens - bis heute hat dieser Newsletter 727 Besucher mit 1.727 Seitenaufrufen! Herzlichen Dank für euer Interesse!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
ERSTE MANNSCHAFT - AUFSTIEGSZIEL VERFEHLT
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

"Die Antwort is auf 'm Platz" lautete unsere gängige Meinung nach dem Urteil des Verbandes, das bei 1:0-Führung abgebrochene Relegationsspiel gegen SC Niederusel neu anzusetzen. Somit sollte sportlich die letzte, endgültige Entscheidung über den Aufstieg herbeigeführt werden, nachdem die grotesken Vorkommnisse vom vergangenen Donnerstag die Gemüter aufheizten.

Der SC Weiss-Blau Frankfurt und alle Beteiligten haben ein Jahr lang auf das Ziel - Wiederaufstieg in die Bezirksliga - hingearbeitet. Der Verein hat neue Strukturen erhalten, mit Rudi Göttel steht ein engagierter und motivierender Trainer an der Seitenlinie, die Infrastruktur des Clubs wurde und wird permanent verbessert. Doch hat das alles nichts geholfen: 2:0 (0:0) stand es am Ende der Partie SV Niederursel gegen SC Weiss-Blau Frankfurt - und damit verbleibt unser Verein in der Kreisklasse A Frankfurt.

Auch das Wiederholungsspiel begann wie die abgebrochene Partie - wiederum warteten die Akteure auf das Schiedsrichtergespann, das mit Verspätung eintraf (auf den Ackermannwiesen scheint das generell nicht zu funktionieren: schon beim Ligaspiel gegen Gutleut musste der Schiri der Reserve ersatzweise die Partie leiten, weil kein Schiedsrichter erschien!).

Die erste Halbzeit kannte diesmal keinen Sieger - beide Teams zeigten 45 Minuten lang ein zerfahrenes und schwaches Spiel, Chancen waren Mangelware. Erst die Pausenansprache von Trainer Göttel bewirkte bei den Weiss-Blauen einen Anschub: die Mannschaft erspielte sich Chancen, die allerdings teilweise kläglich vergeben wurden.

Als sich der Niederurseler Spielertrainer Ralf Falkenmayer in der 76. Minute dann den Ball zum Freistoss zurechtlegte, schlug die Stunde der Auguren: "Jetzt passiert's", "Ich mag net hingucken", "Achtung" war das Wispern unter den Zuschauern zu hören. Und prompt passierte es: der Ball schlug zum 1:0 ein. Den anschliessenden, glücklosen Versuch der Weiss-Blauen, durch bedingungslose Offensive den Ausgleich zu erzwingen, nutzte Niederursel in der Nachspielzeit durch einen Konter zum zweiten Treffer.

Dann kam der Schlusspfiff. Fassungslosigkeit, Bestürzung, Tränen, Enttäuschung.

Und heute die Erkenntnis: wir hatten es selbst im Griff...


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
ERWEITERTE VORSTANDSSITZUNG
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Aufgrund der aktuellen Situation treffen sich Vorstand, Spielausschuss und alle anderen Beteiligten heute Abend um 19.15 Uhr im Clubhaus, um die Saisonplanung 2006/07 zu besprechen sowie noch 'offene Baustellen' abzuarbeiten.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
SAISONABSCHLUSS DER AKTIVEN
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Einen wahrscheinlich etwas ruhigeren Verlauf wird der Samstag erleben: die Spieler, Trainer, Betreuer und alle Beteiligten treffen sich ab Nachmittag im Garten von Leo Falcetta zum Grillen. Erste Entscheidungen aus der erweiterten Vorstandssitzung können sicher ebenfalls erwartet werden.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
BAUSTELLE SANDHÖFER WIESEN
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wer dieser Tage das Vereinsgelände betritt, erkennt es kaum wieder: wo einmal ein (leicht abgenutzter) Rasenplatz war, bietet sich dem Besucher eine umgegrabene Mondlandschaft. Richtung Vereinsheim häuft sich haushoch Erde (die Trainer freuen sich schon ob der ungeahnten Trainingsmöglichkeiten angesichts der Berge), auf dem Terrain stehen Bagger und Lastwagen. Uschi - eine Bitte: lasst die Erdwälle feststampfen und in Tribünen umwandeln, dann haben wir eine wunderschöne Nordkurve!!!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
TERMINPLAN
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Allen Gerüchten zum Trotz, es könnte in Sachen Bezirksliga noch eine Wendung geben: die Planung für die Vorbereitung steht fest. Wir freuen uns, den Kader möglichst vollzählig u.a. an folgenden Terminen zu begrüssen:

10. Juli - 18.45 Uhr Auftakttraining Sandhöfer Wiesen (es folgt jeweils montags, mittwochs und freitags Training)
20. Juli - 19.00 Uhr Testspiel bei TSG Neu-Isenburg
22. Juli - 14.00 bzw. 16.00 Uhr Testspiele beider Mannschaften bei Germania Bieber
29. Juli - ab 13.00 Uhr Vorrunde 1822-Cup
13. August - erstes Punktspiel

Und nochmals zur Erinnerung: zu jeder Trainingseinheit sind Laufschuhe mitzubringen ;-)


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
AUF WIEDERSEHEN
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Christof Liebst, SoMa-Sturmstar und bekannt durch sein kämpferisches Auftreten (der Mann, der im gegnerischen Strafraum grätscht - auch auf Hartplätzen), wird aufgrund des Wohnortwechsels in der kommenden Saison aller Voraussicht nach bei Viktoria Aschaffenburg seine Knochen hinhalten. Unserem Verein bleibt er weiterhin als Mitglied erhalten. An dieser Stelle: herzlichen Dank, Chris, für die aufregenden und schönen Spiele, die wir mit Dir seit vielen Jahren erlebt haben und alles Gute für Deine sportliche Zukunft als bayrischer Stürmer!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
SCHLUSSLICHT
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Über die WM wird anderweitig genug berichtet und aufgrund der Sommerpause werden die Weiss-Blau-Neuigkeiten und dieser Newsletter wohl spärlicher ausfallen. Daher - wir wünschen allen Lesern vorerst weiterhin viel Spass mit Klinsi & Co., sowie wunderschöne Sommertage!

Bis demnächst!
Eure Redaktion

22.6.06 14:21, kommentieren

Werbung


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung