Weiss.Blau.News

Archiv

news 09. Mai 2006

Hier ist unser dritter Newsletter (mittlerweile knapp 100 Adressen im Verteiler, bitte füttert uns weiter!), diesmal natürlich mit dem Schwerpunkt Jahreshauptversammlung. Im Verein tut sich etwas: die Diskussionen und Vorschläge wurden aufgenommen und werden von den betreffenden Ausschüssen (oder Task Forces, Think Tanks, Workshops) angegangen. Über Beschlüsse und Ergebnisse werden wir an dieser Stelle natürlich zeitnah berichten. Vorerst drücken wir allerdings die Daumen für den sportlichen Erfolg der Ersten Mannschaft und dem Team der A-Jugend!

Liebe Grüsse,
Volker Gloser


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
BERICHT VON DER JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Abteilungsberichte der diesjährigen JHV (vom 04. Mai 2006) betonten, welche Prioritäten für den Verein anstehen: der Vorstand legt sein Hauptaugenmerk auf die Verbesserung der finanziellen Situation (Sponsoring, Vermarktung Vereinsheim, etc.), sowie die Optimierung der Öffentlichkeitsarbeit. Die Jugendabteilung konzentriert sich auf weiterhin erfolgreiches Arbeiten - für die Problematik fehlender Trainer und Betreuer werden Lösungen gesucht. Ziel des Spielausschusses ist vorderrangig der sportliche Erfolg der Aktiven - der Aufstieg in die Bezirksliga würde dem ganzen Verein erheblich nutzen.

Das Ergebnis der Neuwahlen:
Vorstand - Uschi Christ (1. Vorsitzende), Manfred Lippert (2. Vorsitzender), Lothar Hambach (1. Kassierer), Heinz Heitmann (2. Kassierer)
Spielausschuss - Peter Sommer (Vorsitzender), Markus Röder, Lothar Hambach, Volker Gloser, Leo Falcetta, Jörg Jähne, Christoph Krug (alle Beisitzer)
Jugendabteilung - Jürgen Roth (1. Jugendleiter), Wolfgang Conradi, Heinz Heitmann, Peter Adam, Christoph Krug (alle Jugendausschuss)
Kassenprüfer - Gerd Schäfer, Peter Klein
Ältestenrat - Markus Röder, Jörg Jähne, Gerd Schäfer, Lutz Briegel, Volker Gloser

Der Tagesordnungspunkt 'Sonstiges' führte u.a. zu Vorschlägen bzgl. Umgestaltung des Jugendturnieres und Einführung von Aktiven-/SoMa-Turnieren. Desweiteren wurden technische Mängel an den Umkleidekabinen angemerkt, die Betreuung der Vereins-Website besprochen (s.u.), sowie eine bessere med. Betreuung der Aktiven angeregt. Weitere Punkte: Engagement der Aktiven im Verein, aktueller Stand in Sachen Sponsoring.

Wir danken dem Vorstand und den gewählten Ausschüssen für die Bereitschaft, sich zu engagieren und wünschen für die Arbeit im Verein viel Spass und Erfolg!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
ZITTERSIEG UND GRAUE HAARE
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Harheimer Sieg am Vortag stand die 1. Mannschaft am Sonntag bei SG 28 / Gutleut unter Zugzwang, um Platz 2 in der Tabelle zu verteidigen. Das Team zeigte dann auch in der Offensive die nötige Schlagkraft und ging recht schnell mit 4:1 in Führung (Halbzeitstand). Allerdings zeigten sich von Beginn an Schwächen in der Defensivarbeit, so dass die nicht gerade starken Gegner ebenso ihre Chancen erhielten. Wer nach der Pause mit locker eingefahrenen Punkten rechnete und bereits von einem zweistelligen Endergebnis sprach, sah sich allerdings getäuscht: das Spiel plätscherte über zwanzig Minuten lustlos dahin, bis SG 28 / Gutleut Morgenluft witterte, innerhalb von 15 Minuten ausgleichen konnte und einem Sieg durch mehrere vergebene Grosschancen nahe kam. Bezeichnenderweise wachte erst jetzt unser Team wieder auf und erzielte in der (berechtigten) Nachspielzeit den 5:4-Siegtreffer. Fazit - einen so fahrlässig sorglosen und unbeherzten Auftritt wollen wir nicht noch einmal erleben. Die Torfolge: 0:1 Wade (06.), 0:2 Lukacic (08.), 1:2 (10.), 1:3 O. Hruby (14.), 1:4 Eigentor (28.), 2:4 (70.), 3:4 (73.), 4:4 (83.), 4:5 Jannone (93.)

Der nächste Fussballkrimi steigt bereits heute Abend um 19.30 Uhr im Nachholspiel bei SpVgg Griesheim 02 II, das nächste Heimspiel findet statt am 14. Mai gegen FC Pena Gallega (Anstoss 15 Uhr).


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
2. MANNSCHAFT / SOMA
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Erfolgsserie der Zweiten Mannschaft hält weiter an: das 8:2 gegen Kickers 16 (vierfacher Torschütze Domenico Jannone!) und das wiederum verdient erspielte 5:1 vom vergangenen Wochenende gegen SG 28 / Gutleut bringen unsere Jungs auf den 2. Tabellenplatz. Die Torflut kann am 14. Mai um 13.15 Uhr im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Pena Gallega fortgesetzt werden!

Schönste Temperaturen, verlockende Rasenplätze und Aufstiegstiegschancen – und dennoch schafften wir es nur mit Ach und Krach, am vergangenen Samstag eine Rumpftruppe auf die Beine zu stellen, die gegen Spitzenreiter Umut Cityspor mit 1:5 abgefertigt wurde. So macht die SoMa keinen Spass! Wir hoffen, dass die Resonanz für das nächste Spiel am kommenden Samstag gegen Dreieichenhain besser sein wird, da sonst die ernsthafte Fortsetzung des Spielbetriebes mit Fragezeichen versehen sein wird.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
A-JUGEND TABELLENFÜHRER
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nach einem 2:1-Arbeitssieg im Derby bei Union Niederrad, dem verdienten 7:4 gegen Nieder-Erlenbach und einem kuriosen 11:1 gegen VfR Bockenheim hat sich unsere A-Jugend die Tabellenführung erobert und einen Dreipunktevorsprung gesichert. Die nächsten Termine im Aufstiegsspektakel: heute Abend, 19.00 Uhr, Heimspiel gegen 1. FC Rödelheim und Freitag, 12. Mai, um 19.30 Uhr bei SV Niederursel. Viel Erfolg!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
BERLIN, BERLIN - WIR WAREN IN BERLIN...
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der halbe Verein war beim Pokalendspiel. Randnotizen aus der Hauptstadt...

... Für manche Teilnehmer reichte das Endspiel bei weitem nicht: Christoph K., Sebastian O. und Jörg J. begaben sich am Tag nach dem Finale in die Niederungen der Oberliga Nordost-Nord und schauten sich nach durchzechter Nacht noch das Spiel von Dynamo Berlin gegen Motor Eberswalde (2:0) an.......... Hiermit bestätigen wir, dass unser Spielausschussvorsitzender Peter Sommer am Sonntagabend zwar müde, aber heil in Ffm. eintraf. Seine Reisegruppe musste seiner Frau das Versprechen abgeben, in Berlin auf ihn aufzupassen.......... Berlin ist keine Weltstadt! Auf der Suche nach flüssiger Nahrung fanden Wolfgang, Babsi, Peter und Anja keine Kneipe mehr, die nach Mitternacht noch geöffnet hatte. Aus lauter Verzweiflung wählten dann unsere Sportkameraden eine regenbogenfarbene Lokalität, um doch noch zu später Stunde ein Bier zu ergattern und trafen dort prompt auf das Double von C-Promi Daniel Küblböck!.......... Auch Spieler, um die wir uns bereits Sorgen machten, haben das strapaziöse Wochenende überstanden: so wurde zum Beispiel Andi Beenen am Montag wieder lebend gesichtet.......... Und wenn schon nicht auf den Sandhöfer Wiesen, so trifft man sich auf der Berliner Bembelgass': beim schönsten Strassenfest ausserhalb Hessens begegnete man u.a. Alex Britz und Olli Berck.......... PS: die Abwesenheit des halben Vereines tat dem sportlichen Erfolg keinen Abbruch: die SoMa gewann 6:0, die Zweite Mannschaft konnte gar mit 8:2 auftrumpfen!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
RELAUNCH DER HOMEPAGE
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die offizielle Website des SC Weiss-Blau Frankfurt präsentiert sich in neuem Glanz! Die von allen gewünschte Überarbeitung und Pflege der Homepage wurde in Angriff genommen und steht bereits als neue Basisversion unter der Adresse www.scweissblaufrankfurt.de im iNet. Regelmässiges Reinschauen lohnt sich also. Das nächstes Ziel ist, die Seite mit Inhalt und Leben zu füllen - Anregungen und Vorschläge werden gerne aufgenommen!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
WIR STELLEN VOR
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unwahr ist, dass das Restaurant Yildiz in der Schwarzwaldstrasse neuerdings das Vereinsheim des SC Weiss-Blau beherbergt. Richtig ist allerdings, dass dort immer mehr Weiss-Blaue angetroffen werden, um sich bei frisch gezapftem Bier über die Geschicke des Vereines zu unterhalten, die türkischen Spezialitäten zu geniessen oder auf der Leinwand die Spiele der Eintracht zu verfolgen. Im sonnigen Hof lässt es sich entspannt und angenehm sitzen und der nette und aufmerksame Service trägt zur schönen Atmosphäre des Restaurants bei.

Die Betreiber des Yildiz haben sich nun entschlossen, unseren Verein ab sofort als Sponsor zu unterstützen. Wir bedanken uns vorab herzlich bei Meral und Ali für die zukünftige Zusammenarbeit! Restaurant Yildiz - Schwarzwaldstrasse 1 - 60528 Niederrad

1 Kommentar 9.5.06 09:23, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung